Lebensgemeinschaften & Partnerschaften

Lebensgemeinschaften & Partnerschaften

Für gleichgeschlechtliche Paare ist in Österreich seit dem 1.1.2010 der Abschluss einer eingetragenen Partnerschaft möglich. Für heterosexuelle Lebensgefährten besteht kein Rechtsinstitut außer der Ehe, das ihre Beziehung förmlich absichern würde. Dagegen bestehen nach Ansicht des VfGH auch keine verfassungsrechtlichen Bedenken, denn die Lebensgefährten könnten ja heiraten und die eingetragene Partnerschaft ist der Ehe gleichzuhalten. 

"Bloße" Lebensgefährten sind einander daher rechtlich “fremd”. Das gilt auch im Fall einer Beendigung der Lebensgemeinschaft. Das Gesetz behandelt diesen Fall nicht anders, als die Auflösung einer Geschäftspartnerschaft – mit dem Unterschied, dass Geschäftspartner meist vorab Vorkehrungen für das Ende ihrer gemeinsamen Tätigkeit getroffen haben. Wenn Sie also vorhaben, gemeinsame Investitionen zu tätigen, insbesondere bei einem Hausbau oder bei Anschaffung einer Eigentumswohnung, und auf Dauer nicht heiraten wollen, empfehle ich den Abschluss eines Partnerschaftsvertrages. Schicken Sie mir ein mail (siehe Kontakt), ich lasse Ihnen – unverbindlich – ein Muster für einen Partnerschaftsvertrag zukommen.

Die folgenden Menüseiten informieren Sie über die wichtigsten rechtlichen Themen, die sich für Lebensgefährten und eingetragene Partner stellen.

Abgeltung von Leistungen

Haus und Wohnung

Geschenke, Erspartes und Schulden

Partnerschaftsverträge

Eingetragene Partnerschaft