Kanzleiphilosophie

Kanzleiphilosophie

1. Priorität hat die außergerichtliche Konfliktlösung – aber nicht um jeden Preis

Es ist kein Geheimnis, dass Gerichtsverfahren oft langwierig und kostspielig sind. Daher ist es sinnvoll, vor dem Schritt zu Gericht die Möglichkeit einer außergerichtlichen Lösung auszuloten, die Ihnen Zeit, Geld und Nerven spart. Das gilt in der Privatwirtschaft – Stichwort: wer schnell und sicher zahlt, zahlt doppelt – genauso wie bei familiären Konflikten, wo eine Lösung im Rahmen einer Mediation oder im Scheidungsfall eine einvernehmliche Scheidung stets Priorität haben…

… aber nicht um jeden Preis. Denn „gesunde Kompromisse machen aus Konflikten chronische Krankheiten“ (Goethe). Beharrt die Gegenseite auf unrealistischen Forderungen oder ist sie an einer vernünftigen Lösung nicht interessiert, stehe ich Ihnen mit vollem Einsatz bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche vor Gericht zur Seite.

2. Kompetenz durch Spezialisierung

Neben fundierten Kenntnissen der Grundlagen des Rechts ist eine Spezialisierung auf bestimmte Rechtsgebiete unerlässlich. Schon während meiner wissenschaftlichen Tätigkeit an der Universität Wien (2004 - 2008) habe ich mich auf das Familienrecht spezialisiert und mit dem Buch "Internationales Familienrecht" (zusammen mit Sen.Präs.d.OGH Prof. Dr. Neumayr; seit 11/2017 in 2. Auflage) auf diesem Gebiet eine Vorreiterrolle in Österreich erlangt. Die Spezialisierung auf das Familienrecht setzt sich in meiner beruflichen Laufbahn als Rechtsanwalt nahtlos fort. Nach wie vor beweise ich meine Expertise nicht nur in der Praxis, sondern auch laufend durch Publikationen, die wiederum in der Praxis von den Gerichten herangezogen werden.

Neben familienrechtlichen Fällen vertrete ich in besonders gelagerten Schadenersatzfällen: im Arzthaftungsrecht und bei Aufsichtspflichtverletzungen in der Kinder- und Jugendbetreuung.

Die erbrechtliche Beratung und Durchführung von Liegenschaftstransaktionen runden mein Leistungsspektrum ab.

3. Verknüpfung von Praxis und Wissenschaft

Ich kann auf eine wissenschaftliche Tätigkeit am Institut für Rechtsvergleichung und Internationales Privatrecht der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, eine Vortragstätigkeit an der Universität Wien seit 2004, auf Vorträge an der Akademie für Recht und Steuern (ARS), in der Anwaltsausbildung sowie in der Richteraus- bzw fortbildung verweisen. Als Fachautor bin ich mit meinen Publikationen in den führenden Verlagen rechtswissenschaftlicher Literatur vertreten. Auch an meine Arbeit als Rechtsanwalt stelle ich daher den Anspruch, die wissenschaftliche Arbeitsweise mit der täglichen Kanzleiarbeit zum Nutzen meiner Mandanten zu verbinden.



“Erfahrene Juristen bezeugen, daß es vor Gericht von Vorteil sein kann, wenn man im Recht ist” – Graham Chapman