Australier stirbt in Thailand und hat Vermögen in Österreich.

Rechtsprechung

Australier stirbt in Thailand und hat Vermögen in Österreich.

Für das Verlassenschaftsgericht stellte sich die Frage, ob es überhaupt zur Abhandlung der Verlassenschaft zuständig ist.


OGH: Die Zuständigkeit zur Abhandlung über bewegliches Vermögen eines Nichtösterreichers, der auch nie in Österreich gelebt hat, besteht nur, wenn die Gerichte im Ausland (hier: Australien) nicht zuständig sind. Dies hatte das Erstgericht noch nicht erhoben, sodass das Verfahren fortzusetzen ist.

OGH 21.6.2011, 4 Ob 75/11z

< zurück